Der kreative Platzhirsch

So ein Familienoberhaupt weiß, was sich gehört. Wenn’s Futter gibt, darf erstmal der Platzhirsch dran. Das war schon immer so, das ist so und das wird immer so sein. Wer etwas anderes möchte, kann die Protestnoten auf dem Mars einreichen. Da kommen also die Besucher der Wildparks und sie bringen Äpfel, Nudeln und Haferflocken mit sich. Die süßen Mitglieder der Damwild-Familie nähern sich. Die Besucher freuen sich und sie halten den Tieren auf breiter Front das Futter entgegen. Denkste! Der Clan-Chef kann zwar nicht überall sein, aber verjagt trotzdem die anderen von der menschlichen Futterkrippe. Erst wenn er sich den Bauch vollgeschlagen hat, dürfen die anderen ran. Und was hat das alles mit Werbung zu tun?

In der Werbeagentur fällt viel Arbeit an. Und verdammt viel davon macht überhaupt keinen Spaß. Geburtstagskarten für wichtige Kunden, Faxe, technische Belehrungen, Sternchen-Texte, Produktinformationen etc. etc. Nur selten flattert ein Briefing ran, dass die kreativen Synapsen in Euphorie versetz. Erst nahen sich nur die Gerüchte – „der Kunde hat da ‚was in der Pipeline“ -, dann wird’s in Munde des Creative Directors Gewissheit: „Leute, wir machen die doppelseitige Imagekampagne – und wir haben alle Freiheiten.“ Das kreative Fußvolk schaut sich an. Die Augen glitzern. Doch was folgt, zernichtet alle Hoffnungen:

„Leider haben wir im Augenblick zu viel Tagesgeschäft für alle. Deshalb mach ich das. Wundert Euch also nicht, wenn ihr mich in den nächsten Tagen nicht seht. Ich ziehe mich auf meine Berghütte zurück und entwickle Ideen. Das wird bestimmt ganz toll.“

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Werbung von Ulli Kiebitz. Permanentlink.

Über Ulli Kiebitz

Die ach so schöne Werbewelt fügt ihren Bewohnern schwere Verletzungen zu. Berater, Kreative, Kunden, Dienstleister sind werbewund. Dieses Blog ist der richtige Ort, die Wunden zu lecken. Unser Motto: "Du bist nicht allein." Denn es gibt immer jemanden, der noch schlimmer leidet als Du. Unsere Mission ist erfüllt, wenn wir auch nur einen einzigen Träumer, eine einzige Unschuldige davor retten, in die Werbung zu gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s