Als ich dem Döner grollte

Döner 1Döner 2

Jetzt mal ehrlich: Hat man bei diesen Bildern noch Appetit auf einen Döner? Vor ein paar Jahren hat es noch ausgereicht, einfach Döner hinzuschreiben und jeder wusste, was gemeint war. Heute muss ich Bilder von diesem formlosen Monstern in den Straßenzügen sehen. Welcher Grafikdesigner schlägt seinen Kunden nicht den Kopf ab, wenn die sich SO ETWAS wünschen. Gammelfleisch-Attacke! Ich glaube ja fest daran, dass diese Art der Fotoauffassung eine Guerilla-Aktion der deutschen Bratwurst-und-Sauerkraut-Mafia ist. Immerhin: Wer untern solchen Schildern durchgeht, ist mutiger als jeder Leiterndrunterherwanderer.

Auch diesen Beitrag will ich nicht sterben lassen, ohne mir weitere dieser appetitlichen Geniestreiche zu wünschen. Also: Schicken, schicken, schicken. (Ich gebe zu, das ästhetische Vergnügen bei solchen Fotos/Einsendungen ist ungleich höher.

Advertisements