Bis aufs Blut

Womit beginne ich meine Montagmorgen am liebsten? Genau. Mit Blut. Unser Praktikant wollte nur schnell ein paar Pappen zurechtschneiden. Etwas ging daneben. Und fast hätte er sechs Finger gehabt, von denen er aber dauerhaft zwei hätte nicht mehr gebrauchen können. Zum Glück haben wir in der Agentur ja einen vollständig ausgetatteten Erst-Hilfe-schrank. Dachten wir. Bis eben Jetzt stellte sich heraus, dass sich seit ca. zwei Jahren keiner mehr dazu berufen gefühlt hatte, ihn zu hegen und zu pflegen. Auf gut deutsch: ab in die Tonne! Eine Grafikerin hatte Erbarmen und brachte den verblutenden Praktikanten zum Arzt. Und die Geschäftsführung handelte sofort und energisch: Wir haben jetzt tatsächlich Bea als Erste-Hilfe-Schrank-Beauftragte.

Advertisements
Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Werbung von Ulli Kiebitz. Permanentlink.

Über Ulli Kiebitz

Die ach so schöne Werbewelt fügt ihren Bewohnern schwere Verletzungen zu. Berater, Kreative, Kunden, Dienstleister sind werbewund. Dieses Blog ist der richtige Ort, die Wunden zu lecken. Unser Motto: "Du bist nicht allein." Denn es gibt immer jemanden, der noch schlimmer leidet als Du. Unsere Mission ist erfüllt, wenn wir auch nur einen einzigen Träumer, eine einzige Unschuldige davor retten, in die Werbung zu gehen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s